Home/News » Allgemein » Carnets Jean-Paul Sartre (I): Der Lauf des Bösen

Carnets Jean-Paul Sartre (I): Der Lauf des Bösen

jahrbuch-1-lauf-boesenCarnets Jean-Paul Sartre > Carnets Jean-Paul Sartre Übersicht
Der Lauf des Bösen
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky
Peter Lang Verlag Frankfurt/M. 2006. ISBN 3-631-55050-2 – EUR 29.80

Die Sartre Gesellschaft nahm das Erscheinen von Sartres Drama Der Teufel und der liebe Gott vor gut fünfzig Jahren zum Anlass, das aus der religiösen Tradition ins Politische verschobene Kategorienpaar gut-böse in seinen aktuellen moralischen und ethischen Dimensionen zu befragen.

Von der Breite und Vielfalt dieses Themas zeugen die hier veröffentlichten Tagungsbeiträge. Aufsätze und Rezensionen erweitern die Erkundungen um philosophische, literarische und ideengeschichtliche Bezüge, die unter Beweis stellen, dass das Sartresche Werk ein unversiegbarer Quell geistiger Anregungen auch für unsere Zeit geblieben ist.

> Inhaltsverzeichnis: Download, *.pdf

Editorial

I. Aufsätze

Friedrich Tomberg
Wieso böse? Zur Problematik der Verschiebung eines Begriffs
der religiösen Tradition in die Politik

Andreas Nachama
Menschen sind keine Engel.
Entscheidungsfreiheit zwischen Gut und Böse

Gerburg Treusch-Dieter
Die Frauen, die Macht und das Böse

Susan Neiman
Kommt es auf die Absichten an?

Peter Knopp
Sartre und Kierkegaard: eine zeitverschobene Parallelaktion?

Joseph Jurt
Die Konzeption der Literatur nach Sartre und Bourdieu

Ulrich Müller-Schöll
Sartres antihumanistischer Humanismus

Bernhard Hunger
Le passé, j’essaie en vain de le rejoindre
Sartres Kritik am Historismus in La Nausée

Rainer E. Zimmermann
Sartres Das Sein und das Nichts als moderne Poetik
Zur Neubegründung eines Begriffs

Isabelle Grell
L’invention de deux femmes des Chemins de la liberté

Vincent von Wroblewsky
Zu Lebens- und Weltentwürfen bei Sartre und Houellebecq

II. Dokumente

Begegnungen mit Sartre und seinem Werk
Erinnerungen an Lektüren, Aufführungen, Diskussionen

Gesine Bey, Meine erste Sartre-Lektüre
Céline Enders, Ma première rencontre avec Sartre
Wolfgang Weber, Meine Begegnung mit Sartre und seinem Werk
Vincent von Wroblewsky, Wiederkehrende Kindheit
Peter Knopp, Der Schrecken
Ulrich Müller-Schöll, Existenz, Urteil, Liebe

III. Berichte über Bücher und Veranstaltungen

A. Rezensionen 227

Heinz Eppenich, Jean- Paul Sartre und die Geschichte von
CAP ANAMUR. (R. Neudeck: Die Menschenretter von Cap Anamur,
München 2002) 227

Heinz Eppenich, Zu Günther Sterns Einfluss auf die Entstehung
von Sartres Existentialismus und zur Aktualität des Denkens
von Günther Anders
(Konrad Paul Liessmann, Günther Anders – Philosophieren im
Zeitalter der technologischen Revolutionen, München 2002)

Heinz Eppenich, Notizen aus dem Nachlass eines buddhistischen
Mönchs (Nyanamoli, Gedankenboote, Stammbach 2003)

Heinz Eppenich, Gewalt und Subjekt der Befreiung bei Frantz Fanon
(Udo Wolter, Das obskure Objekt der Begierde – Frantz Fanon und die Fallstricke des Subjekts der Befreiung, Münster 2001)

Vincent von Wroblewsky, Eckart Goebel: Der engagierte Solitär,
Berlin 2001

Vincent von Wroblewsky, M.S. Salomon: Stollbergs Inferno,
Aschaffenburg 2003

Vincent von Wroblewsky, Simone de Beauvoir et Jacques-Laurent Bost. Correspondance croisée 1937-1940, Paris 2004

Vincent von Wroblewsky, Tête-à-tête. The Lives and Loves of
Simone de Beauvoir and Jean-Paul Sartre, New York 2005

Peter Knopp, Alfred Dandyk: Unaufrichtigkeit. Die existentielle
Psychoanalyse im Kontext der Philosophiegeschichte, Würzburg 2002

Peter Knopp, Gerhard Danzer: Merleau-Ponty. Ein Philosoph
auf der Suche nach Sinn, Berlin 2003

Peter Knopp, Cees Nooteboom: Paris, Mai 1968, Frankfurt 2003

Heiner Wittmann, Sartre und Camus: 1943-1952:
Ronald Aronson: Camus & Sartre. Amitié et combat, Paris 2005

Heiner Wittmann, Jean-Paul Sartre: Eine Einführung:
Martin Suhr: Jean-Paul Sartre zur Einführung, Hamburg 2004

Heiner Wittmann, Sartres Theaterstücke. Benedict O‘ Donohoe:
Sartre’s Theater: Acts for Life Modern French Identities, Bern 2005

B. Veranstaltungen der Sartre-Gesellschaft

Michel Contat im Institut Français Berlin

Vortrag von Ulrich Müller-Schöll: Vom Existentialismus zur
Strukturellen Anthropologie im Institut für Philosophie der FU Berlin

Vortrag Rainer E. Zimmermann: Sartres Das Sein und das Nichts
als moderne Poetik im Frankreichzentrum der TU Berlin

IV. Verschiedenes

Zum Tod von Benny Lévy (M. Flügge)

Lothar Baier (1942-11.07.2004) (V. v. Wroblewsky)

Das Sartre Jubiläumsjahr 2005 (P. Knopp)

Korrigierende Nachträge zu den Carnets 2001/2002 (H. Eppenich)

Die Autoren