Browsed by
Kategorie: Allgemein

Das Kolloquium der Groupe d’études sartriennes wird am Freitag, den 24. und Samstag, den 25. September 2021 in der Sorbonne stattfinden

Das Kolloquium der Groupe d’études sartriennes wird am Freitag, den 24. und Samstag, den 25. September 2021 in der Sorbonne stattfinden

Das Kolloquium der Groupe d’études sartriennes, das ursprünglich für den 19. und 20. Juni 2020 geplant war, wird am Freitag, den 24. und Samstag, den 25. September 2021 an der Sorbonne stattfinden, mit dem Programm, das für die vier Halbtage bereits 2020 festgelegt wurde: > Programme Colloque GES 24 & 25 sept 2021 La journée du vendredi 24 septembre aura lieu à la *Maison de la Recherche de La Sorbonne*, 28 rue Serpente, 75006 Paris, *en salle D 040 *…

Weiterlesen Weiterlesen

Vincent von Wroblewsky, Überlegungen zur Frage des Anderen – Réflexions sur la question d’autrui von Wroblewsky

Vincent von Wroblewsky, Überlegungen zur Frage des Anderen – Réflexions sur la question d’autrui von Wroblewsky

Vortrag an der Mitgliedersammlung der Sartre-Gesellschaft vom 16.11.2019 an der TU Berlin In Frankreich erschienen 1999 (und 2012 in überarbeiteter Auflage) Didier Eribons Refléxions sur la question gay, inzwischen auch auf deutsch als Überlegungen zur Schwulenfrage zugänglich. Didier Eribon wurde vor allem mit seinem autobiographischen Buch Retour à Reims – Rückkehr nach Reims bekannt. Ebenfalls in Frankreich erschienen 2019 aus der Feder der Rabbinerin Delphine Horvilleur die Réflexions sur la question antisémite, eine deutsche Fassung, besorgt von Nicola Denis, wird…

Weiterlesen Weiterlesen

Conférence inaugurale : Sartre : genèse des thèses sur l’imaginaire

Conférence inaugurale : Sartre : genèse des thèses sur l’imaginaire

Le Séminaire général de critique génétique de l’ITEM reprendra le : 1er octobre 2019 de 17h à 19h à l’École normale supérieure, 29, rue d’Ulm, 75005 Paris, Salle U207. Conférence inaugurale : Sartre : genèse des thèses sur l’imaginaire — Jean BOURGAULT (Lycée Condorcet, Paris), Alexis CHABOT (Maître de conférences à Sciences Po Paris, chargé de cours à l’Université Paris I), Grégory CORMANN (Maître de conférences à l’Université de Liège Président du département de philosophie de l’Ulg), Gautier DASSONNEVILLE (Docteur…

Weiterlesen Weiterlesen

France Culture: Sartre, L’être et le néant

France Culture: Sartre, L’être et le néant

Im Januar 2018 hat France-Culture in der Reihe Les Chemins de la philosophie par Adèle Van Reeth du lundi au vendredi de 10h00 à 10h55 vier Sendungen zu seinem 1943 erschienenem Buch L’être et le néant. Essai d’ontologie phénoménoloqiue gesendet: > Sartre, L’être et le néant Auf den folgenden Seiten werden die Basistexte zu den vier Sendungen angezeigt: 08/01/2018 > Sartre, L’être et le néant (1/4) : Sommes-nous tous de mauvaise foi ? Les Chemins de la philosophie Réponse à…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum Tod von Eva zum Winkel

Zum Tod von Eva zum Winkel

Seit vielen Jahren, ja Jahrzehnten verbinden deutschsprachige Leser von Jean-Paul Sartre dessen Werk mit dem Namen von Eva Groepler. Sie trug wesentlich dazu bei, Sartre und viele andere französische Autoren in Deutschland bekannt zu machen. Die Sartre Gesellschaft in Deutschland und ihr Vorstand sind über die Nachricht ihres Todes besonders erschüttert.

Rezension: Hans-Martin Schönherr-Mann: Gewalt, Macht, individueller Widerstand. Staatsverständnisse im Existentialismus

Rezension: Hans-Martin Schönherr-Mann: Gewalt, Macht, individueller Widerstand. Staatsverständnisse im Existentialismus

Hans-Martin Schönherr-Mann: Gewalt, Macht, individueller Widerstand. Staatsverständnisse im Existentialismus. Nomos: Baden-Baden 2015. Es ist sehr lesenswert, Hans-Martin Schönherr-Manns Buch mit dem Titel Gewalt, Macht, individueller Widerstand. Erschienen ist es im Nomos-Verlag in der von Rüdiger Voigt herausgegebenen Reihe Staatsverständnisse. Dem Untertitel des Buches entsprechend setzt sich Schönherr-Mann in diesem Werk mit den Staatsverständnissen des Existentialismus auseinander. Schönherr-Mann ist Professor für Politische Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und kann in seiner Literaturliste nicht nur Veröffentlichungen zu verschiedenen Themen der politischen Philosophie…

Weiterlesen Weiterlesen

Über LÜGEN im Zeitalter des Krieges

Über LÜGEN im Zeitalter des Krieges

Am 9./10. Oktober 2015 fand im Institut für Philosophie der Humboldt-Universität (10099 Berlin, Unter den Linden 6) ein Kolloquium der Sartre-Gesellschaft in Deutschland statt: “Über LÜGEN im Zeitalter des Krieges.” Programm zum Download: > Kolloquium Über Lügen im Zeitalter des Krieges *.pdf Wir veröffentlichen hier vier der Beiträge auf diesem Kolloquium: > Betschart – Wahrheit, Unaufrichtigkeit und Lüge bei Sartre *.pdf > Dietzsch – Die Konstruktivität der Lüge *.pdf > Schödlbauer- Lügen als eine Signatur der Moderne *.pdf > von…

Weiterlesen Weiterlesen

Petition Veröffentlichung der Sartre-Verfilmung “Roads to Freedom”

Petition Veröffentlichung der Sartre-Verfilmung “Roads to Freedom”

Sartres Romanserie Die Wege der Freiheit ist in den 1970er Jahren von der BBC als 13-teilige Serie unter dem Titel The Roads to Freedom verfilmt worden und seitdem unter Verschluss. Nur zu wenigen Gelegenheiten bestand bislang die Möglichkeit, die Filme zu sehen – zuletzt am 12./13. Mai 2012 bei ausverkauftem Haus. Peter D. Cox hat aus diesem Anlass eine Petition an die BBC verfasst, welche in der Übersetzung folgenden Wortlaut enthält: “Wir bitten die BBC, jetzt, da eine Vorführversion existiert,…

Weiterlesen Weiterlesen

Sartre-Vortragsreihe an der Uni Potsdam, Juni 2015

Sartre-Vortragsreihe an der Uni Potsdam, Juni 2015

In Kooperation mit der Sartre-Gesellschaft e.V. lädt der Fachschaftsrat Philosophie der Universität Potsdam zu einer Vortragsreihe im Juni 2015 ein. In vier verschiedenen Sitzungen soll der Aktualität des Denkens Jean-Paul Sartres nachgegangen werden. Der Beginn der Veranstaltungen ist jeweils 18 Uhr c.t. Leitung: Martin Wende Programm und weitere Informationen

Sartre-Workshop an der TU Berlin am 11./12. April 2015

Sartre-Workshop an der TU Berlin am 11./12. April 2015

Am Wochenende des 11./12. April 2015 findet an der TU Berlin ein Sartre-Workshop für Doktoranden und Postdoktoranden statt. Unter der Leitung von Dr. Manuela Hackel (Sartre-Gesellschaft e.V.) erhalten NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, eigene Projekte oder Projektausschnitte vorzustellen, die auf das Denken Jean-Paul Sartres Bezug nehmen. Der Workshop hat Werkstattcharakter: Im Mittelpunkt steht die Diskussion von Texten, die durchaus noch unvollendet sein dürfen. Die Präsentation eines eigenen Textes ist kein Muss für die Teilnahme. Es können auch Vorschläge für die Arbeit an…

Weiterlesen Weiterlesen